Letztes Feedback

Meta





 

Über

Hallo ihr lieben, ab 01.09.2016 werde ich ein Jahr in Brno meinen Friedensdienst über die Organisation ASF absolvieren. In diesem Blog werde ich euch über meine Erlebnisse und Erfahrungen auf dem laufenden halten. In Brno arbeite ich bei dem Projekt Diecézní charita Brno arbeiten. Dort betreue ich Menschen mit Behinderung, die in einem Heim für betreutes Wohnen leben. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit in einem Hort zu arbeiten, der von Kindern und Jugendlichen aus der Roma Minderheit besucht wird. Dort werden Hausaufgaben erledigt und gemeinsam die Freizeit gestalten.

Alter: 21
 


Werbung




Blog

Ein neues (Blog) zu Hause

Erstmal warum dieser Umzug zu einer neuen Blogadresse?
Ich habe länger darüber nachgedacht und mir hat das Format by myblog.de nicht gefallen wie ihr den Blog zu lesen bekommen habt und für mich war es sehr umständlich Bilder, Links und solche Sachen einzufügen. Deshalb habe ich mich dann dafür entschieden hier her zu gehen mit meinem Blog. Ich finde es sieht deutlich besser aus und es ist für mich selber auch deutlich leichter meinen Blog zu schreiben. Ich konnte alle vorherigen Einträge mitnehmen, die findet ihr ganz normal auf der Startseite von diesem Blog. Leider konnte ich die Kommentare nicht mitnehmen aber ihr knnt mir sehr gerne wieder welche hinterlassen. Ich freue mich über alles von euch.
Die neue Adresse ist: http://brnojamin.auslandsblog.de/
ich hoffe ihr werdet auch dort weiter meinen Blog lesen.

5.10.16 13:23, kommentieren

Werbung


Hezký Watzlaw

Heute war in Tschechien der Feiertag des heiligen Watzlav. Mehr zu der Person findet ihr hier bei Wikipedia:Wenzel von Böhmen



Da es für uns ein freier Tag war nutzten wir ihn um mal die Umgebung von Brno zu erkunden. Unser Ziel war ein See knapp eine halbe Stunde außerhalb der Stadt. Bevor es los ging wurde über Google maps ausfindig gemacht wie wir da hin kommen. Eigentlich klang es ganz einfach: die Straßenbahn 1 bis zu Přístavní nehmen. Der plan klappte auch... fast. Es war die Straßenbahn 1 nur leider in die falsche Richtung.

Also dann wieder alles zurück, gut das es jetzt nur noch eine Richtung gab in die wir fahren konnten.



Wir sind dann doch auch gut angekommen und sind dann um diesen See zum Teil gelaufen:See

Nach der etwas umständlichen Anreise mussten wir erstmal Brotzeit machen und uns stärken. Dann sind wir los und sind über teilweise sehr abenteuerliche Wege gelaufen. Nach bisschen mehr als einer Stunde wurde es uns dann etwas kalt und wir sind den selben Weg wieder zurück gelaufen.



Wir haben uns aber vorgenommen nochmal dort hin zu fahren und dann auch um den ganzen See zu gehen. Auf der anderen Seite gibt es nämlich ein sehr schönes Schloss. Wenn wir früher los gehenund gleich in die richtige Richtung fahren sollte das auch zeitlich kein Problem sein :D.



Wieder daheim war mal wieder mit der Miri ein sehr häufiger und gern gesehener Gast bei uns. Wir spielten wieder Karten und Stadt, Land, Fluss und ließen den Abend schön ausklingen.
Morgen wartet dann nochmal ein Tag arbeit bevor es am Freitag nach Usti auf einen Geburtstag geht.



Zum Abschluss noch ein paar idyllische Bilder von unserer kleinen Wanderung:



Unsere Wandergruppe mit Katja Marie und mir





Der Ausblick über den See







Dobrou noc

Ben

1 Kommentar 28.9.16 22:31, kommentieren